Das ultimative Weihnachtsfeeling

Es ist der 16. Dezember und ich warte immer noch.

Nein, nicht auf den Weihnachtsmann, denn nachdem ich ihm hier ja ganz offiziell den Laufpass gegeben habe, will der mich wahrscheinlich auch nicht mehr sehen.  Macht nichts. Kein Bisschen!>>Mein Geschenk liegt nämlich schon seit  gestern im Schrank. Eingepackt und schön versteckt!

–Versteckt? Ähm.. na klar >>damit ich es nicht finde. ..

Eigentlich doch total schräg, oder?  –Vielleicht,… aber schräg schön!!! 🙂

Manchmal ist so ein kleiner Selbstbetrug auch eine gute homöopathische Therapie gegen Mieslaunigkeit, die mich bei so einem ganz unweihnachtlichem „Regenkeinhundwillnachdraussengehenwetter“ sonst unweigerlich einholen würde.

Aber am besten ist ja sowieso die Vorfreude…  Am Weihnachtsabend werde ich dann das schöne Geschenk auspacken und mich so richtig freuen.    (vorausgesetzt mein Unterbewusstsein quatscht mir nicht ständig dazwischen; so von wegen: „Ist doch eh  nur von dir“) …  also psst> Ruhe da  unten!  😉

Wieder zum Thema. Warum und worauf ich warte:

-Na, dass mir endlich mal weihnachtlich wird!!

Es ist weihnachtlich geschmückt. Wir haben Plätzchen gebacken und verspeist. (mmhhhh)  Die meisten Geschenke sind besorgt. Das erste Weihnachtspäckchen ist schon eingetrudelt. Meine Päckchen sind auch schon bald reisefertig.  Weihnachtlich gemalt und gebastelt- erledigt! Weihnachtslieder auf dem Klavier und der Gitarre geübt. (na gut, bis jetzt nur auf der Gitarre, aber bis Omi kommt ist ja noch etwas Zeit das Klavier abzustauben)…Sogar die Tierweihnachtsgeschenke sind schon da. Weihnachtliche Geschichten gelesen und geschrieben. Weihnachtstee und scheußlich süßen Kinderpunsch getrunken….

Wie kann einem da denn immer noch nicht weihnachtlich zumute sein???

Vielleicht sollte ich doch endlich mal einen ausgiebigen Weihnachtsmarktbesuch einplanen? Dinge bestaunen, die mit Liebe handbemalt, geschnitzt oder gehäkelt sind. Die eigentlich kein Mensch braucht, aber weil man ja das Gefühl hat >> wahrhaftig im „Weihnachtswunderland“  zu sein, muss man(n), oder wahrscheinlich doch eher Frau, sich wenigstens ein total überteuertes Souvenir als „Erinnerung“ mitnehmen. Ob die Auswahl dann hinterher am Glühwein liegt, der seine Wirkung längst gezeigt hat, oder nicht –lass ich hier mal dahin gestellt sein.

Ich  gehöre eher zu den „heiße Schokolade“ Trinkern, da  ich nach wenigen Schlucken Glühwein schon alles in 3D sehe- und das ganz ohne Brille! Bevor ich also auf so Ideen komme wie; mich auf den Elefanten im Kinderkarussell zu setzen, überlasse ich den Glühwein  lieber denen die ihn vertragen und schiebe mich von einer Futterbude zur nächsten.

Mhhh, jetzt habe ich aber mächtig weihnachtlichen Appetit bekommen….

-Ja, jetzt so eine weihnachtliche Bratwurst mit Pizza oder Falafel mit gerösteten Mandeln. Oder Reibekuchen mit Backkartoffel ..mhh oder einen Crepe mit Waffel???  Oder…oder… was gibt es denn noch???

Oh ja, Weihnachtsmarkt –ich komme! Obwohl ich dann hinterher wahrscheinlich Bauchmäßig, zumindest gefühlt, mit dem Weihnachtsmann mithalten kann.

Na, wer hätte es gedacht! -Da ist diesem miesen Wetter letztendlich doch noch was Gutes abzugewinnen, und zwar:  dass man die angefressenen Pfunde immer wieder schön auf und in die „dicken“ Sachen schieben kann. hi,hi  😉

Stellt Euch mal Weihnachten in der Bikinisaison vor….

Da könnten einige den Kranz als Rundumkörperschmuck tragen, Kerzen drauf-fertig… würde vielleicht nicht besonders ästhetisch, aber sicher sehr „heiß“ aussehen…

Iiiiiiiiiiieeeeehhhh  und der Weihnachtsmann in Badehose… ach nee, lieber nicht! 😉

Schnell wieder zurück zur Echtzeit!! Also ich glaube ich bin nun doch schon nah dran >>am ultimativem Weihnachtsfeeling….

Ich habe mich Plätzchen knabbernd, ganz friedlich besonnen

-Weihnachten kann von mir aus kommen! 🙂

Ich wünsche Euch noch eine schöne, nicht allzu stressige Vorweihnachtszeit!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Das ultimative Weihnachtsfeeling

  1. Hallo Tina! Du befindest Dich ja schon voll im Vorweihnachtsstreß…z.B. Kekse backen… kekse aufknabbern beim Suchen der richtigen Verstecke für „Deine“ Geschenke usw. usf. Und dabei schaffst Du auch noch die umfangreichen Tagebuchaufzeichnungen. Muß sagen, daß ich Dich dafür ganz schön bewundere und jeden Tag aufs Neue erfreut bin über Deine so wunderbaren Schilderungen Eurer so tollen und nicht ausgehenden Erlebnisse.

    Vielen herzlichen Dank, daß Du uns so teilnehmen läßt an Eurem Leben.

    Ich wünsche Euch noch ganz viele schöne Adventserlebnisse.

    Liebe Grüße !!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s