Tierisch…Familie

Mein Haushalt umfasst zu Spitzenzeiten 10 Mitglieder, Überraschungs- und Übernachtungsgäste mal ausgenommen. 7 Familienmitglieder laufen auf 4 Beinen durchs Leben…manchmal finde ich das am Ende einen langen Tages sehr beneidenswert…

Natürlich liebe ich sie alle!! Aber wenn mein Kind nun schon zu einigermaßen passablen Sonntagsmorgens -Zeiten  aufsteht. (Hurra!!) Und ich mich die ganze Woche auf das Ausschlafen gefreut habe und dann die Hunde meinen>> sie müssten mir um SECHS Uhr morgens ein Ständchen singen, was dann natürlich die Katzen dazu veranlasst zu denken: „Toll, Aufstehzeit! Da machen wir doch gleich mal mit!… Los, Du fauler Zweibeiner>> raus aus den Federn!!!“  …..

-Übrigens Schildkröten sind auch keineswegs stumm, sie können prima im gleichbleibenden Rhythmus gegen das Terrarium rumsen…. Gut, dass wenigstens nicht noch die Hasen durchs Haus hoppeln (weil sie draußen wohnen), die würden sicher gerne noch den Takt dazu „klopfen“. –

… dann bin ich wieder mal „tierisch“ genervt … -da hilft nur eins: „toter Mann …äh Frau spielen“ und hoffen dass alle -einschließlich mir- nochmal einschlafen!

Ja, ja schon gut, ich habe es ja selbst so gewollt. Na ja, soooooo vielleicht nicht unbedingt…..

aber in einer Zweibeinerfamilie ärgert man sich ja auch ab und zu und niemand fliegt sofort raus!

Es ist ja auch schön Tiere zu haben und ich könnte mir ein Leben ohne gar nicht mehr vorstellen. So viel Liebe und Vertrauen bekommt man sonst ja nicht in solchem Überfluss geschenkt. Und wenn man mal traurig ist, -da gibt es keine bessere Medizin als kuscheln mit den Tieren!

Schlimm wird es nur, wenn die kleinen Kuschler selbst zum Anlass der Trauer werden, oder richtig krank werden. Ich musste mich nun innerhalb sehr kurzer Zeit von meinen zwei geliebten Tigern verabschieden, beide waren jeweils 17 Jahre bei mir… da kann man sich verdammt aneinander gewöhnen. –Sterben gehört meiner Meinung nach so oder so verboten!!! 17 Jahre….

Zweibeiner sind gekommen… Zweibeiner sind gegangen… aber meine kleinen Tiger waren immer da…

Tja so ist das! Tiere haben ist sooooo schön und sooooo schwer zugleich!

Aber natürlich geht das Leben hier (wie soll es auch anders sein) tierisch weiter!! Zwei neue kleine Tiger haben sich mittlerweile prima eingelebt und bringen im wahrsten Sinne; Leben in die Bude.

Im Um dekorieren und Schränke und Fensterbänke „aufräumen“ sind sie nämlich einsame Spitze….

-Und wenn mein Sohn als Einzelkind sagt: „Ich war das nicht“ …dann ist das momentan auch gar nicht so abwegig.

Über ein Tier freue mich im Moment allerdings am Meisten und zwar über den Hasen Robin, der nun durch die Bücherregale hoppelt. Der ist süß, gehört zur Familie –aber macht KEINE Arbeit (mehr) und wenn –dann nur>>> wundertolle>>> nämlich den Kindern daraus vorlesen. 🙂   🙂   🙂   Hier könnt Ihr ihn mal virtuell streicheln…äh anschauen …und wisst Ihr was-er ist sogar käuflich, na ja sein Büchlein natürlich! Und wenn Ihr jetzt denkt; das ist ja „Schleichwerbung“ dann stimmt das ja nicht ganz …. -denn jeder weiß doch das Hasen hoppeln und nicht schleichen (hihi) …  😀

Für alle mit kleinen (Zweibeiner) Hasen zu Hause, der Robin passt prima ins Osterkörbchen…ist so süß wie ein Schokihase hat aber 100% weniger Kalorien! 🙂     ..und gehört „tierisch“..zur Familie

http://b2l.bz/IqIo6w

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s