Mittwoch der 18.

Ich hatte mich doch wieder mal darüber lustig gemacht: Freitag der 13. –wen interessiert´s?? Hihi und so. Da wusste ich noch nicht das der liebe Herr Freitag einen Freund hat der Mittwoch der 18. heißt und mit dem ist nicht zu spaßen Freunde!

6.30Uhr Guten Morgen lieber großer Zeh >>> aaaaaaauuuutsch! –Der Weg zur Kaffemaschine birgt mitunter schlimme Gefahren! ….. Gibt es eigentlich schon Betten mit eingebauter Kaffeemaschine???

So, langsam gelangt das Koffein in die Blutbahn. Erst mal die Tiere versorgen. Dann die Brotdose für den Nachwuchs bestücken. –Oh Mist, habe gestern vergessen ein Brotdosenbild zu malen…na dann schnell was malen und dabei „mal eben“ bei Facebook reinschauen. –Wie gut das die Brötchen schon im Ofen sind! –Die BRÖTCHEN???? –Oh, nein! >> „Knusprig“ wäre geschmeichelt… -aber hey, wenigstens ist noch Brot da… ist ja sowieso gesünder!! (Selbstmotivation- check!)

Nachdem das Kind, mit Hilfe von „gemeinen“ Kitzelattacken endlich aus dem Bett geschlüpft und irgendwann dann auch mal angezogen neben mir am Frühstückstisch sitzt. –Herrscht angesichts der ganzen 3 Minuten die uns -wegen des fiesen Trödelmonsters was „ab und zu“ alle Kinder besucht, besonders gerne aber MEINS- eine gemütliche Frühstücksatmosphäre.

*Genüsslich* (was tut man nicht alles um das Kind vor der Schule zum Essen zu bewegen) will ich in mein Marmeladenbrot beißen, da fällt es mir –schwupps- auf den Boden…. Macht nichts, locker bleiben -denke ich noch ganz ruhig, – immerhin ist es ja erstaunlicher Weise nicht auf die Marmeladenseite gefallen. –Wenn das nicht mal Glück im Unglück ist! Will ich mich gerade wieder fröhlich stimmen, als ein riesiger Tropfen schlabbriger Hundesabber darauf kleckst. –Zum abgewöhnen, bah… dann eben nur Kaffee!!

Als ich „ganz entspannt“ zur Kaffeemaschine schlendere stelle ich entsetzt fest das nur noch Kaffeekapseln ohne Koffein da sind. Na toll!!! –War George Clooney etwa in der Nacht zu Besuch und ich hab es nicht mal gemerkt? (Der hätte mich aber ruhig mal wecken können…mit dem wollte ich nämlich schon immer mal …. über Kaffee sprechen…)

-Ach egal, wollte heute ja eh zur Arbeit fahren, dann trinke ich eben da Kaffee.

Hui, sooooo spät??? Na dann aber schnell los! Das Kind (ähm…fast) pünktlich in der Schule abgesetzt, (es lebe der offene Anfang!!!!) fahre ich weiter zur Arbeit.

Ihr kennt doch sicher alle die grüne Welle…na bei den Ampeln?!  Habt Ihr Euch schon mal gefragt ob es denn auch eine rote Welle gibt?  … – Ja, es gibt sie!!!!  😦

Na wenigstens läuft es bei der Arbeit gut, außer das ich nochmal zurückkomme um vergessene Sachen zu suchen, die längst in meine Tasche gestopft sind. (Kuckuck)

Auf der Rückfahrt wurde aus der zweispurigen Ortsausfahrtsstraße eine Einspurige (extra für mich!!!) „Manno, aus dem Weg, Ihr Blechnasen!!“ – Die Schule ist doch gleich aus und mein Kind sitzt dann MUTTERseelenallein  davor (schnief)….

Endlich! Es geht voran! Und ich komme sogar noch (fast) pünktlich zur Schule. (keuch, hetz….) –und was macht der Nachwuchs? >> Spielt fröhlich mit einem Freund und ist beleidigt „schon“ abgeholt zu werden. … -Na dann ist ja alles gut! …

Kaum sitzt mein Sohn im Auto: „Was gibt es zum essen?“ –Wie ich diese Frage liebe!! Es gibt, es gibt: „Lauchcremesüppchen mit Sahnehäubchen“ danach „Medaillons vom Rinderfilet mit frischen Champignons und Herzoginkartoffeln“ und als Nachtisch selbstkreiertes „Mousse o chocolat“ …   „Hä?? -Mag ich aber nicht!!“ …         „Oh, tut mir leid der Herr, wie wäre es mit Spaghetti und Tomatensauce?“   -„Au ja, lecker!“  -Ha!!! Endlich!!! >>Eins zu Null für mich Mittwoch, der 18. na, was sagst du nun?!!   😀

Zu Hause wirkt dann auch tatsächlich alles friedlich. –hach…

Ich tu die Nudeln in den Topf und atme tief durch……

Bis von der Toilette folgender Satz zu hören ist: >>> „Mama, ich hab Durchfall“………….

OHHHHH nein!!!!! Nein, nein, nein!!!!

Am Abend läuft auch noch die Waschmaschine aus und unser zu Hause wird unverhofft zur Planscharena –hat mir heute ja echt noch gefehlt… (übrigens für alle die es interessiert>> Katzenstreu ist nicht endlos aufsaugfähig ab einem gewissen Nässegrad gehen die Klumpmoleküle wieder ihre eigenen Wege…).

Da ich also sowieso schon mal nass bin beschließe ich diesen denkwürdigen Tag in der Badewanne ausklingen zu lassen. Mein Augenmerk richtet sich auf die Flasche mit dem Entspannungsbad. Die Flasche ist noch zu, hat allerdings schon etwas Staub angesetzt, sicher ein guter Jahrgang… 😉 Großzügig gieße ich den Inhalt in mein Badewasser.

Ja… Entspannung…. endlich! ….schön!!!  Mein Körper fängt wohlig an zu kribbeln! …es kribbelt…und kribbelt… und kribbelt…

-MOMENT!! Entweder ist mein Körper entspannungsresistent oder aber, na toll>> genau, ich hab eine Allergie gegen das Entspannungsbad! -na prima…

Irgendwann sitze ich dann erschöpft aber zumindest trocken auf dem Sofa und schwenke die weiße Fahne.

Mittwoch der 18.!!!! Du hast mich ganz schön geärgert!!!

Aber falls mir jetzt nicht noch die Decke auf den Kopf fällt, hab ICH dich geschafft!

Und morgen??? …..  morgen…. na morgen ist ja zum Glück ein neuer Tag!!!  🙂   🙂

Advertisements

3 Kommentare zu “Mittwoch der 18.

  1. Hui das war ja ein verflixter Tag!!! Aber beim lesen habe ich sehr gelacht. Nicht weil Dir das passiert ist sondern weil Du es köstlich geschrieben hast. Vielen Dank für Die Anekdote aus Eurem Leben und wir hoffen dass nicht alle Tage so verhext bei Euch sind. Liebe Grüße Doreen

  2. Das war ja wirklich ein verflixter 18. !! Aber du hast ihn ja noch ganz gut bewältigt….alle Achtung !! Zum Glück scheint ja der tierische Familienteil nichts beigetragen zu haben an all diesem Unheil und sich im Hintergrund gehalten zu haben, außer…..das Hundi die Marmelade von dem Brot geschlabbert hat.

    Nun frag ich mich aber…Darf man eigentlich über das Unglück einer so lieben Freundin lachen???..

    Nee, lieber nich… sonst kündigst de mia noch de Freundschaft…

  3. Hallo Ihr Lieben,

    natürlich darf man lachen (solange man nicht daneben steht) ;-)!! So schnell kündige ich gewiss keine Freundschaften! Ich glaube jeder von uns hat mal seinen persönlichen Mittwoch den 18. -oder?! Da hilft nur eins >>> irgendwann einfach drüber lachen, -aufstehen, richten, weiter machen!!! Liebe Grüße! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s